Claude Monet

Claude Monet
Von Urs Guggenbühl

Claude Monet (1840–1926) ist einer der Mitbegründer und massgebenden Vertreter des Impressionismus; eines seiner frühen Bilder, »Impression, soleil levant« (»Impression – Sonnenaufgang«), gab dieser damals neuen, revolutionären Stilrichtung in der Malerei auch den Namen. Im vorliegenden Aufsatz wird aufgezeigt, welche Wege der junge Monet nahm und wie es zur Ausgestaltung seiner grossen künstlerischen Fähigkeiten kam.

Weitere Beiträge dieses Autors

  • Mahatma Gandhi

    Mahatma Gandhi (1869–1948) war als junger indischer Rechtsanwalt nach Südafrika gezogen und dort Zeuge und Opfer der Rassendiskri...

    Mai 01, 2020

  • Lise Meitner

    Sie war eine der wenigen wegweisenden Natur­wissenschaftlerinnen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, hat massgeblich zur Entwi...

    Mai 01, 2007

  • Rembrandt van Rjin

    Rembrandt (1606–1669) gehört zu denjenigen Malern, die sich schon zu Lebzeiten ihres Erfolges erfreuen durften. Bereits in jungen...

    Mai 01, 2006

  • Felix Mendelssohn Bartholdy

    Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) hat Musik hinterlassen, die das Innere, die Seele, berührt und bewegt. Die Feinfühligke...

    Jan 01, 2006

  • Claude Monet

    Claude Monet (1840–1926) ist einer der Mitbegründer und massgebenden Vertreter des Impressionismus; eines seiner frühen Bilder, ...

    Jan 01, 2005